INPLAY
Spielzeit: 1262

Unser Inplay hat bereits gestartet und einige Abenteuer wurden schon angefangen! Wir freuen uns auf mehr und sind gespannt, was eure Charaktere alles erleben werden.
TEAM
Zurzeit ist kein Teammitglied online!

NEWS
Herzlich willkommen im "The Curse of the Black Sun"!
Wir sind ein neues The Witcher Board, welches ab Ende der 1. Staffel spielt. Solltet ihr Fragen oder ein Anliegen haben, könnt ihr euch gerne an
das Team wenden.


Strings & Stitches
The Three Strings
#1
Strings & Stitches
All these strings and stitches are pulling us together
Dublin, Irland
IG Jahr 2021 (ohne Covid)
Urban Fantasy
Profilfelder
L3V3S3 / FSK 18
keine MPL
monatliche Greylist
Als im Jahr 1999 die Jahrtausende näher rückte, versetzte dies allerlei Personengruppen in helle Aufregung. Sowohl Religionen als auch der allgemeine Volksglaube sprachen diesem Ereignis hohe Symbolkraft zu und belegten die Jahrtausendwende mit allerlei Hoffnungen – aber auch Ängsten. Bis zu einem möglichen Weltuntergang wurde alles befürchtet. Für die Welt erwartete man den Zusammenbruch der weltweiten Computernetzwerke und dadurch auch einen Zusammenbruch der Weltwirtschaft, was ebenfalls vielen einem Weltuntergang gleich gekommen wäre. Nichts von alle dem wurde wahr. Die Veränderung, die die Menschheit erwartete, war so unglaublich, dass sie keiner Vorhergesehen hatte.

Am 01.01.2000 ließen die Anderen den Schleier fallen und offenbarten sich der Menschheit. Hexen, Sidhe, Therianthropen, Cambion, Drachen – sie alle waren immer Stoff der Mythen und Legenden, aber jetzt auch ein Teil der Realität. Der Rat der Anderen führte die Gespräche mit den Regierungen der Nationen und versuchte zu vermitteln: Die übermächtigen Wesen hatten sich mehr oder weniger demokratisch dazu entschlossen die Menschheit nicht zu unterjochen, sondern mit ihnen friedlich zusammen zu leben.

Es war und ist bis heute nicht einfach. Nicht in jedem Land hieß man die Neulinge willkommen, und bis heute gibt es Regionen dieser Welt, in der Andere rigoros gejagt und getötet werden, genauso gibt es vereinzelt ganze Dörfer oder Regionen, in denen sie wie Götter verehrt und gefeiert werden. Der Großteil der Welt konnte sich jedoch auf ein friedliches Miteinander verständigen. Die Anderen haben sich in das alltägliche Weltbild eingefügt und man findet sie heute in allen Gesellschaftsschichten, sie haben eigene Parteien um an der Regierung Teilhabe zu können und die meisten Geschäfte profitieren von ihren Fähigkeiten. Es könnte alles so schön sein.

Jedoch auch in den Ländern, in denen man einen gemeinsamen Konsens finden konnte, ist nicht alles Gold was glänzt. Rassismus und extremistische Gewalt sind auf beiden Seiten ein Problem, dass immer wieder außer Kontrolle zu geraten droht. Immer häufiger kommt es zu Anschlägen auf Andere und ihre Verbündeten durch eine Untergrundorganisation von Menschen, die die Anderen loswerden wollen. Gleichzeitig werden aus dem Untergrund Gerüchte über eine Vereinigung Anderer breit, die die Menschheit unterjochen wollen, weil sie sich selbst als Spitze der Nahrungskette sehen. Es wurden Sondereinheiten der Polizei gegründet, in der Menschen und Andere gemeinsam diesen Problemen auf den Grund gehen sollen, bisher jedoch ohne Erfolg – was natürlich ein gefundenes Fressen für all jene Länder ist, die die Anderen generell am liebsten Tod sehen würde.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste